Das Röntgen-Komplettsystem PHOENIX 3000
Durchdachte Ergonomie

Der PHOENIX 3000 ist der einzige handchirurgische Röntgenarbeitsplatz, bei dem die Röntgenkomponenten im OP-Tisch integriert sind. Bedeutet für den OP-Verlauf: mit dem Phoenix 3000 können Sie den OP unterbrechungsfrei, komfortabel und effizient in einem durchführen.

  • Großer Arbeitsbereich für den Operateur
  • Effizienter und ruhiger Workflow
  • Umfassende Dokumentation

Uneingeschränkte Bewegungsfreiheit

Der inzwischen 25 cm größere Arbeitsbereich - also 25 cm mehr als bei konventionellen Mini-C-Bögen - garantiert nicht nur maximalen Arbeitskomfort für den Operateur, sondern ermöglicht auch neue Durchleuchtungspositionen, wie z.B. Sky View!

Praktische Arbeitsplatzbeleuchtung

Zwei an der Unterseite des Generatortragarms integrierte LED-Leisten bieten dem OP-Team optimale Unterstützung bei der Vorbereitung des Patienten.

Optimierter Workflow und Wahrung der Sterilität

Alle wichtigen Bedienfunktionen können vom Chirurgen oder Assistenten unmittelbar am Gerät ohne Verlassen des sterilen OP-Feldes per Knopfdruck gesteuert werden. Die horizontale Verfahrbarkeit der Strahler- Detektor-Einheit ermöglicht eine flexible Positionierung des Durchleuchtungsfeldes entlang der Extremität, unterstützt durch Laser-Lichtvisier.

Ideale Arbeitsposition

Die motorische Höhenverstellung der Tischplatte erfolgt mit Hilfe von beidseitig gut zugänglich angebrachten Tasten. Damit kann der OP-Tisch rasch und leicht auf die für den Operateur bequemste Arbeitshöhe gefahren werden.

Multifunktionsfußschalter

Hält dem Operateur während des Eingriffes die Hände frei, da alle OP-relevanten Bedienfunktionen – wie z.B. Erzeugung von Bildern und Filmsequenzen, Hoch- und Herunterklappen des Generatortragarms, Speichern oder Drucken von Bilddaten – per Fuß gesteuert werden.