Das Komplettsystem PHOENIX 3000
Durchdachte Ergonomie

Uneingeschränkte Bewegungsfreiheit - um weitere 10 cm vergrößert!

Der inzwischen 25 cm größere Arbeitsbereich, also 25 cm mehr als bei konventionellen Mini-C-Bögen garantiert nicht nur maximalen Arbeitskomfort für den Operateur, sondern ermöglicht auch neue Durchleuchtungspositionen, wie z.B. Sky View!

Integrierte Arbeitsplatzbeleuchtung

Die integrierten LED-Leisten, die an der Unterseite des Generatortragarms platziert sind, dienen zur Unterstützung bei der Patientenvorbereitung.

Multifunktionsfußschalter

Hält dem Operateur während des Eingriffes die Hände frei, da alle OP-relevanten Bedienfunktionen – wie z.B. Erzeugung von Bildern und Filmsequenzen, Hoch- und Herunterklappen des Generatortragarms, Speichern oder Drucken von Bilddaten – per Fuß gesteuert werden.

Ideale Arbeitsposition

Die motorische Höhenverstellung der Tischplatte erfolgt mit Hilfe von beidseitig gut zugänglich angebrachten Tasten. Damit kann der OP-Tisch rasch und leicht auf die für den Operateur bequemste Arbeitshöhe gefahren werden.

Höhenverstellbarer Doppelbildmonitor

Die Höhe des großzügig dimensionierten Monitors kann dank seines enormen Hubbereichs so eingestellt werden, dass eine ungehinderte Sicht des OP-Teams auf den Bildschirm bei unterschiedlichsten räumlichen Gegebenheiten gewährleistet ist.

Optimierter Workflow und Wahrung der Sterilität

Alle wichtigen Bedienfunktionen können vom Chirurgen oder Assistenten unmittelbar am Gerät ohne Verlassen des sterilen OP-Feldes per Knopfdruck gesteuert werden. Die horizontale Verfahrbarkeit der Strahler- Detektor-Einheit ermöglicht eine flexible Positionierung des Durchleuchtungsfeldes entlang der Extremität, unterstützt durch Laser-Lichtvisier.